Categories: Fokusindustrien

Kreislaufwirtschaft

Im Jahr 2014 erwirtschaftete die australische Abfall- und Recyclingwirtschaft einen Umsatz von 11,9 Mrd. AUD. Bei einem erwarteten Umsatzwachstum von 4,5% beträgt der prognostizierte Umsatz im Jahr 2019 über 15 Mrd. AUD. Australien produziert jährlich mehr als 48 Megatonnen Abfall und gehört damit zu den größten Müllproduzenten weltweit auf pro Kopf-Basis.

Problematisch ist hierbei der hohe Deponiemüllanteil; der politische und gesellschaftliche Wille, diesen Anteil drastisch zu reduzieren, ist zwar vorhanden, aber aufgrund hoher Lohnkosten werden Investitionen mit hohem Automatisierungsgrad benötigt. Gerade dieser Bereich stellt ein vielversprechendes Potenziel für hochqualitative,  made in Germany-Technologien dar.

0
Im Vergleich zu 20% in Deutschland landen in Australien 48% des Festmülls auf Deponien. Durch modernere Infrastruktur und Technologien könnte Deponiemüll um 80% reduziert werden.
0
Nach South Australia und Northern Territory planen auch New South Wales, Australian Capital Territory und Queensland ab 2017 ein Flaschenpfand-System einzuführen.
0
Das jährliche Siedlungsabfallaufkommen in Australien beträgt pro Person 640 kg, in Deutschland fallen pro Person lediglich 600 kg pro Jahr an. Damit belegt Australien vor Deutschland den achten Rang der größten Abfallerzeuger des OECD.
0
Laut Prognosen soll das jährliche, nationale Müllaufkommen bis 2020 61,8 Mio. t betragen. Um diese bewältigen zu können, werden mehr als 100 Müllsortier- und 45 Recyclinganlagen benötigt.

Wasserwirtschaft

Im Jahr 2014 erwirtschaftete die australische Wasserwirtschaft einen Umsatz von 10,7 Mrd. AUD. Über die letzten Jahre hat die Wasserindustrie ein starkes Wachstum aufweisen können: während vor fünf Jahren der erwirtschaftete Umsatz lediglich 6,9 Mrd AUD betrug, konnte eine Wachstumsrate von über 5,5% erreichen und soll bis 2020 einen Umsatz von über 13 Mrd. AUD erreichen. Australiens Wasserverbrauch liegt bei mehr als 20.000 Gigalitern und weist somit aufgrund der relativ geringen Bevölkerung einen der weltweit höchsten Pro-Kopf-Verbrauche auf. Aufgrund der wüstenhaften Klimabedingungen in den meisten Staaten Australiens steigt der Wasserverbrauch stetig an, vor allem im Industrie- und Agrarbereich. Um dem Trend entgegenzuwirken, benötigt Australien wassereffiziente Technologien für Industrie, Agrar und Bergbau.

0
Der Wasserverbrauch pro Kopf beträgt in Australien um die 870 kl; Australien gehört damit zu den Top Pro-Kopf-Verbrauchern weltweit. Deutschland im Vergleich weist einen Pro-Kopf-Verbrauch von lediglich 400 kl auf.
0
Aufgrund der trockenen Klimabedingungen auf dem australischen Kontinent konsumiert die Agrarindustrie mit 65% des jährlichen Wasserverbrauchs am meisten. Dies entspricht 12.780 Gigaliter.
0
Durchschnittlich bezahlen australische Haushalte 2,97 AUD - oder 1,99 EUR - pro Tausend Liter Wasser. Damit liegen Australien und Deutschland inzwischen gleichauf.
0
15% des Wassers, welches in Kläranlagen wiederaufbereitet wurde, wird recycled. Dabei gibt es starke Differenzen zwischen den Großstädten.