Categories: Fokusindustrien

Gesundes Wachstum für deutsche Medizintechnik und Health-IT

Der Bereich der Gesundheitswirtschaft verspricht auch für die kommenden fünf Jahre weiter zu wachsen. Neben dem hohen frei verfügbaren Einkommen ist die steigende Anzahl älterer Menschen im Land ein Grund. Da australische Senioren oftmals wohlhabend sind und großen Wert auf eine gute medizinische Versorgung legen, nimmt die Nachfrage nach Branchenprodukten stetig zu. Allein der Bereich der Medizintechnik soll neuesten Schätzungen zufolge in den kommenden fünf Jahren um jeweils 5,4% wachsen. Der deutsche Importmarktanteil bei Medizintechnik liegt bei 8,5%.

0
Die Einwohnerzahl wächst relativ stark durch die Geburtenrate, vor allem aber durch den Zuzug aus dem Ausland. Dennoch altert zugleich die Gesellschaft. Neuen Schätzungen zufolge wird sich die australische Bevölkerung bis 2075 verdoppeln.
0
Im Jahr 2013 geborene Säuglinge haben eine prognostizierte Lebenserwartung von 88 Jahren. Die IBISWorld erwartet auch bei Pflegeheimen und Altenheimen schon für die nächsten fünf Jahre hohe jährliche Zuwachsraten von durchschnittlich 5,4% und 5,2%.
0
Im Jahr 2015/16 betrug der Gesamtumsatz der Branche 126,1 Mrd. A$ und Experten prognostizieren ein Wachstum i. H. v. 3,5% für die nächsten 5 Jahre.
0
Im Finanzjahr 2012/13 beliefen sich die Umsätze in der australischen Medizintechnikbranche auf 10,2 Mrd. AUD. Die jährliche Wachstumsprognose über die nächsten fünf Jahre beträgt 5,4%.

Zulassung Medizintechnischer Produkte

Die australischen Industrienormen für Medizintechnik und wissenschaftliche Geräte sind in den beiden Standards ANZSIC 2832 (medical and surgical equipment manufacturing) und ANZSIC 2839 (professional and scientific equipment manufacturing) festgelegt. Darüber hinaus werden im sog. Therapeutic Goods Amendment (Medical Devices) Bill 2002 (überarbeitet in 2010) und Therapeutic Goods Act 1989 die qualitativen und sicherheitsmäßigen Standards und Normen für Medizinprodukte niedergelegt. Medizinische Geräte müssen in Australien bei der Therapeutic Goods Administration (TGA) registriert werden, bevor sie im australischen Markt verkauft werden dürfen. In 2002 wurden die beiden Gesetzesvorlagen Therapeutic Goods Amendment (Medical Devices) Bill 2002 und Therapeutic Goods Amendment (Charges) Bill 2002 eingeführt, um eine Harmonisierung der Regulierung für Medizintechnik auf internationaler Ebene herbeizuführen.