Categories: Fokusindustrien

Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Energieeffiziente Technologien gewinnen vor dem Hintergrund stetig steigender Strom- und Gaspreise an Interesse bei Industrie und Verbrauchern. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen (86%) nehmen erneuerbare Energien im Rahmen der Stromerzeugung mittlerweile einen Anteil von 14% ein. Wasser (7,4%), Wind (4,2%) und Solar-PV (2,0%) sind die wichtigsten alternativen Energiequellen. Zum Ende 2014 waren rund 1,4 Mio. Solaranlagen auf Australiens Dächern installiert.

Neben den Investitionen in erneuerbare Energien gibt es mittlerweile auch zahlreiche Förderprogramme für Gewerbe & Industrie, um Energie- und Wassereffizienz für die bestehende und kommende Bausubstanz sowie in Betriebsprozessen zu erhöhen. Die in Australien weit verbreitete Leichtbauweise weist oft Defizite an Isolierungen, luftdichten Türen und Fenstern sowie wasser- und energiesparender Haustechnik auf.

0
Mittlerweile leben 90% aller Australier in den Städten.
0
Momentan sind in Australien 845 Projekte mit dem Green Star Rating ausgezeichnet.
0
IKEA hat im letzten Jahr rund 16.000 Solarpanels auf den Dächern der IKEA Stores installiert.
0
Im Jahr 2015 wurden bereits mehr als 200.000 Straßenlampen mit energieeffizienten LED-Lampen ausgestattet; dies entspricht einem Anteil von 9%.

Clean Energy Finance Corporation

Im Juli 2013 wurde die Clean Energy Finance Corporation (CEFC) in das Regierungsprogramm aufgenommen. Die Organisation unterstütze seitdem rund 90 Projekte mit einer Fördersumme von A$ 1,4 Mrd. in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Australien. Seit einigen Jahren sieht sich Australien verstärkt der Notwendigkeit ausgesetzt, seine Infrastruktur in verschiedenen Bereichen zu modernisieren und zu expandieren. Die australische Regierung hat im Jahr 2009 (Nation Building Program) und im Jahr 2014 (Infrastructure Growth Package) milliardenschwere Investitionsprogramme in der Infrastruktur verabschiedet. Im Wohnungsbau ist seit Jahren eine Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage vorhanden, vor allem in den Großstädten entlang der Küste Australiens.