Categories: Delegationsreisen

Die Deutsch-Australische Industrie- und Handelskammer (AHK Australien) hat in Kooperation mit der German- New Zealand Chamber of Commerce (AHK Neuseeland) und energiewächter GmbH im Rahmen der Exportinitiative Energie vom 25. – 29. September 2017 eine Reise zur Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen nach Australien und Neuseeland durchgeführt.

Schwerpunkte der Reise waren Technologien, die im Rahmen der Energieeffizienz für Verkehrsplanung, Infrastrukturentwicklung und den Versorgungssektor Anwendung finden. In einer fachbezogenen Informationsveranstaltung in Frankfurt (30. März 2017) und Sydney (25. September 2017) und anschließenden Unternehmensbesuchen in Australien und Neuseeland (26.-29. September 2017) wurde den teilnehmenden Unternehmen gezielt branchenspezifische Informationen zum australischen und neuseeländischen Markt durch lokale Experten vermittelt. Das Programm wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche KMU gefördert. Insgesamt haben 6 Unternehmen an der Geschäftsreise teilgenommen.

Exportinitiative Energie
Seit 2007 unterstützt die Bundesregierung unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit der Exportinitiative Energie erfolgreich deutsche Anbieter von energieeffizienten Produkten, Systemen und Dienstleistungen auf ihrem Weg ins Ausland: Von der Marktsondierung, über die Markterschließung, bis hin zur nachhaltigen Marktbearbeitung.
Weitere Informationen zur Exportinitiative Energie finden Sie hier
AHK-Geschäftsreisen
Die AHK-Geschäftsreisen der Exportinitiative Energie führen Sie in attraktive Exportmärkte weltweit. Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt vor Ort vielfältige Kontakte zu potenziellen Partnern und Kunden aufzubauen. Neben einer intensiven Vorbereitung profitieren Sie dabei von der Expertise aus dem Netzwerk der weltweit ansässigen Auslandshandelskammern (AHK). Sie stellen Ihnen ein auf Ihre Vorgaben abgestimmtes, individuelles Programm mit passenden Gesprächspartnern zusammen und begleiten Sie zu Ihren Terminen. Zusätzlich haben Sie die Gelegenheit, Ihr Unternehmen im Rahmen einer eintägigen Fachkonferenz einem breiten Publikum aus interessierten Unternehmen, Behörden und Verbänden vorzustellen.
Eine Broschüre mit näheren Informationen zu den Geschäftsreisen finden Sie hier.

Industriekonferenz

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie der AHK Neuseeland und der energiewaechter GmbH aus Berlin wurden 63 Gäste von der AHK Australien zur Industriekonferenz am Montag, den 25 September im International Convention Centre Sydney willkommen geheißen. An diesem Tag hatten sechs deutsche Unternehmen die Möglichkeit ihre Technologien dem breitgefächerten Publikum vorzustellen und ihre Erfahrungen zu teilen.

Den vollständigen Veranstaltungsbericht finden Sie hier.


Industry Conference 2017

Geschäftsmöglichkeiten

für deutsche Unternehmen
  • Entwicklung intelligenter Stromnetze (Smart Grids)
  • Intelligente Traffic Management & Planungssysteme / Traveller information systems / Warning systems und cooperative ITC
  • Telematikssysteme (weniger als 20% aller Lkws in Australien haben dies im Vergleich zu 80% in Dtl.)
  • Produkte zur Erfassung und Verwaltung von Messdaten elektrischer Verbrauchergruppen (smart-meter) sowie zur Überwachung von Verkehrsströmen (corridor management)
  • Smart transport systems (autonome Fahrzeuge)
  • Technologietransfer für die Energiespeicherung; speziell für Gewerbe
  • Notrufsysteme für Neufahrzeuge (durch die Entfernungen und nicht flächendeckender Mobilfunkversorgung via Satellitenkommunikation)
  • IT-Services


Weitere Markt- und Hintergrundinformationen für erneuerbare Energien und Energieeffizienz finden Sie hier.