Der australische Handelsminister Steve Ciobo hat ein neues Landing Pad für australische Entrepreneure und Start-Ups in Berlin verkündet. Damit soll der Zugang nicht nur zu deutschen, sondern auch europäischen Risikokapitalmarkt gewährleistet werden. Nach Shanghai, Tel-Aviv und San Francisco stellt Berlin somit die vierte von fünf geplanten Landing Pads dar.

Den gesamten Artikel finden Sie unter: http://www.smh.com.au/federal-politics/political-news/new-berlin-landing-pad-unveiled-for-australians-to-tap-into-german-startups-20160426-gofovf.html

Schreibe einen Kommentar